Aktuell

Podium in Laufen über lokale Berichterstattung

Die fehlende Berichterstattung auf lokaler Ebene gibt zu reden. So auch in der Aula des Gymnasiums Laufen. Dort fand am 12. Januar 2016 um 20 Uhr ein Podium des Vereins ÖZB statt. Unter dem Titel "Wer berichtet schon über die Laufentaler Gemeinden!?!" diskutierten:

  • Dieter Wissler, Gemeindepräsident Blauen
  • Alex Imhof, Stadtpräsident Laufen
  • Martin Staub, Redaktor Wochenblatt Laufental

Unter der Moderation von Lorenzo Vasella, Präsident Verein ÖZB, entstand ein intensives Gespräch darüber, wie umfangreich Stimmbügerinnen und Stimmbürger etwa im Vorfeld von Gemeindeversammlungen über die Vorlagen informiert werden sollten.

-----------------------------------------------------------------------

Auftritt am Podium der Aktion "Rettet Basel"

25. Januar 2015. Der neue Stil der Basler Zeitung ärgert viele Menschen in der Region. Ausdruck davon sind unter anderem die Veranstaltungen der Aktionsgruppe "Rettet Basel". Diese lud den Verein ÖZB an eine Podiumsveranstaltung ein. Der Präsident Lorenzo Vasella bemühte sich in der Diskussion darum, weniger über den schlechten Stil der BaZ zu sprechen. Vielmehr suchte er die Diskussion über die Zusammenhänge, die einen solch destruktiven Journalismus überhaupt ermöglichen. Hauptsächlich wollte Lorenzo Vasella aufzeigen, dass wir ein Pressesystem leben, in welchem gut betuchte Privatpersonen die Hoheit über demokratie-relevante Informationen erlangen können. Die Rückfragen aus dem Publikum sowie die Reaktionen auf die Voten von Lorenzo Vasella nach dem Podium zeigten, dass diese Umstände doch einigen Menschen Sorgen bereiten.

------------------------------------------------------------------

Hoffnungsschimmer für lokalen Journalismus

10. September 2014. Nun ist es amtlich: Gemäss Eidgenössischer Medienkommission (EMEK) befindet sich die Presse in einer Krise. Die Versorgung mit demokratierelevanten Informationen ist nicht mehr gewährleistet. Eine Situation, die sich besonders auch seit Längerem auf lokaler Ebene zeigt. Unsere Lokalzeitungen können oft nur noch knapp die Bedürfnisse von Vereinen und Behörden abdecken, eine unabhängige politische Berichterstattung erfolgt – wenn überhaupt – eher zufällig.

Aber dank der EMEK kommt Hoffnung auf. Die Kommission spricht von einer neuen Stiftung zur Medienförderung. Journalistische Qualität soll direkt gefördert werden – unabhängig davon, wie die Informationen zu den Menschen gelangen. Entsprechende Projekte sollen entsprechend unterstützt werden. Damit spricht die EMEK dem Verein Öffentliche Zeitung Baselland (ÖZB) aus dem Herzen. Die ÖZB will unabhängig aus den Gemeinden berichten. Bereits steht der Verein mit der EMEK in Kontakt. Das Projekt der ÖZB wurde darum auch an der gestrigen Medienkonferenz der EMEK erwähnt.

------------------------------------------------------------------

Talkrunde in Liestal - Lokaler Journalismus soll sich entwickeln können

Am 22. Mai 2014 entwickelte sich im Stadtsaal Liestal eine intensive Diskussion um die Frage, ob demokratierelevanter Journalismus auf lokaler Ebene wünschenswert ist und wie dieser finanziert werden könnte. Dank eines interessierten Publikums konnte die ursprünglich auf ein Podium beschränkte Talkrunde aufs Plenum ausgeweitet werden. So flossen viele Erfahrungen von Gemeindepolitikern und lokalen Medienschaffenden in die Diskussion ein. Am Ende bildete sich ein Konsenz, dass lokaler Journalismus für alle Gemeinden nicht nur eine Vision bleiben sollte.

Bericht von Toprak Yerguz
(dieser Artikel erschien in folgenden Lokalzeitungen: Allschwiler Wochenblatt, Birsfelder Anzeiger, Muttenzer & Prattler Anzeiger, Wochenblatt für das Birseck, Birsigtal-Bote)

Bericht von Marc Schaffner, OBZ

------------------------------------------------------------------

Erfolgreicher Auftritt an nationalem Medienkongress

Auf Einladung von Herrn Professor Werner Meier nahm der Verein Öffentliche Zeitung Baselland im Rahmen der Jahrestagung der Schweizerischen Gesellschaft für Kommunikations- und Medienwissenschaften am 12. April 2014 an einem Panel teil. Das Thema: Dank Medienförderung aus der Medienkrise? Dem Vertreter der ÖZB gelang es, das national besetzte Podium auf die lokale Ebene runterzubrechen. Zudem konnte Kontakt zur Eidgenössischen Medienkommission geknüpft werden.

Link zur Veranstaltung

Das will der Verein ÖZB

  • Der Verein Öffentliche Zeitung Baselland fördert die demokratie-relevante Berichterstattung aus den Baselbieter Gemeinden.
    sdfs
  • Der Verein Öffentliche Zeitung Baselland setzt sich für einen qualitativ hochstehenden Journalismus auf lokaler Ebene ein.
    dsfs
  • Der Verein Öffentliche Zeitung Baselland unterstützt durch seine Tätigkeit die lokalen Strukturen und damit die Grundlage der direkten Demokratie. Er stärkt die Gemeinden in der Zusammenarbeit mit Kanton und Bund.

Bereit für Pilotprojekt

Der Verein ÖZB hat ein Konzept für ein örtlich und zeitlich beschränktes Pilotprojekt ausarbeitet. Dabei sollen etwa drei Gemeinden über vier Jahre lang mit demokratierelevanter Berichterstattung versorgt werden. Das ganze Projekt steht unter der wissenschaftlichen Beobachtung des emeritierten Mediendozenten Werner Meier. Interesse am Pilotprojekt der ÖZB zeigt auch die Eidgenössische Medienkommission (EMEK).

Nun ist der Verein daran, mögliche Finanzierungsquellen zu finden.

Konzept Pilotprojekt ÖZB